Allgemeine Fragen zur Juleica


Fragen von Jugendleitern/-innen


Fragen der Träger..



Allgemeine Fragen zur Juleica


Q. Was ist eine Juleica?

Juleica ist die Abkürzung für Jugendleitercard. Die seit 2009 nun gelbe Chipkarte ist ein Ausweis für die Qualifikationen als Jugendleiter. Die Juleica gibt es deutschlandweit seit 1999. Der Vorläufer war der Jugendgruppenleiterausweis aus Papier.



^ TOP



Q. Wofür brauche ich eine Juleica?

Die Juleica ist ein Ausweis für ehrenamtliche MitarbeiterInnen in der Jugendarbeit. Sie bescheinigt  ihrem Besitzer, dass er oder sie über Kenntnisse in der Jugendarbeit verfügt. Somit ist die Juleica ein Nachweis für Qualifikationen und eine Legitimation gegenüber Eltern, staatlichen Stellen (z.B .Polizei) oder nichtstaatlichen Stellen (z.B. Jugendeinrichtungen).



^ TOP



Q. Wie bekomme ich eine Juleica?

siehe Schritt für Schritt zur Juleica!



^ TOP



Q. Wie läuft eine Jugendleiterschulung ab?

Neben pädagogischen und psychologischen Grundlagen spielen ebenfalls rechtliche und organisatorische Inhalte der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen eine Rolle.

Aufbereitet in Gruppenarbeiten, Planspielen oder theoretischen Inputs werden diese Themen anschaulich vermittelt. Je nach Anbieter werden  Jugendleiterschulungen als mehrere Wochenendveranstaltungen oder Kompaktseminare in einer Woche durchgeführt.



^ TOP



Q. Wo kann ich einen Juleica-Kurs mitmachen?

Juleica-Grundausbildungen  werden von verschiedenen Trägern/Institutionen angeboten. So bilden beispielsweise viele Verbände des Landesjugendrings Jugendleiter aus. Aber auch kommunale Jugendämter und Vereine bieten Aus- und Fortbildungen an.

 

Eine Liste der Kurstermine in Thüringen finden Sie hier.



^ TOP



Q. Kann ich auch eine Juleica bekommen, ohne an einer Jugendleiterschulung teilgenommen zu haben z.B. weil ich beruflich in einem pädagogischen Feld tätig bin?

Nein. In Thüringen ist die Teilnahme an einer Jugendleiterschulung verpflichtend. Der Hintergrund ist, dass Ausbildungsinhalte im Studium oder bei sozialen/pädagogischen Berufen nicht immer auf die notwendigen Kenntnisse für Jugendleiter eingehen und daher eine zusätzliche Ausbildung nötig ist.



^ TOP



Q. Was ist der Unterschied zwischen einer Juleica A und einer Juleica B?

Gemäß der bisher gültigen Thüringer Ausstellungsrichtlinie wurde die Juleica A für ehrenamtlich Tätige ausgestellt, die derzeit und/oder perspektivisch eine kontinuierliche Jugendleitertätigkeit ausübten.

 

Die Juleica B erhielten Ehrenamtliche die derzeit und/oder perspektivisch einer temporären Jugendleitertätigkeit nachgingen (z.B. als Ferienbetreuer). Entsprechend der Juleica-Variante variierte auch die Dauer der Jugendleiterausbildung.
 

Mit dem Inkrafttreten der neuen Thüringer-Ausstellungsrichtlinie (01.01.2010) entfällt diese Unterscheidung.



^ TOP



Q. Wie lange ist eine Juleica gültig?

Die Juleica hat eine Gültigkeitsdauer von drei Jahren. Wer darüber hinaus ehrenamtlich in der Jugendarbeit engagiert ist, kann eine neue Juleica beantragen.



^ TOP



Q. Meine Juleica läuft demnächst ab. Wie kann ich die Karte verlängern?

Für die Verlängerung der Juleica sind Fortbildungen innerhalb der Gültigkeitsdauer der Card zu absolvieren.

Diese müssen die Inhalte gemäß Thüringer Ausstellungsrichtlinie Nr.1.3.1 und 1.3.2 vertiefen und 16 Zeitstunden umfassen.

 

Nach Ablauf der Gültigkeit der JuLeiCa kann eine neue JuleiCa hier beantragt werden.



^ TOP



Q. Neues oder altes Antragsverfahren - wo ist der Unterschied?

Derzeit erfolgt in allen Bundesländern die Einführung des Online-Antragsverfahrens. Der wesentliche Unterschied zur bisherigen Antragspraxis ist, dass Jugendliche ihre Juleica nun selbst online beantragen können.

 

Bisher erfolgte die Beantragung durch die zuständigen Stellen, die von der Landesregierung damit beauftragt waren. Freie und öffentliche Träger haben beim neuen Online-Verfahren nun eine Prüffunktion.



^ TOP



Q. Welche Vergünstigungen gibt es in Thüringen?

Mit der Juleica erhältst du ähnlich wie bei einem Schülerausweis Vergünstigungen.

 

Gemäß § 18a Thüringer Kinder- und Jugendhilfe-Ausführungsgesetz besteht die Möglichkeit, eine Freistellung incl. Ersatz für den Vergütungsausfall für die Teilnahme an Maßnahmen und Veranstaltungen zu erhalten.

 

Landesweite Vergünstigungen bestehen bei der Inanspruchnahme der Thüringer Jugendherbergen, des Landesfilmdienstes, der Jugendbildungsstätten und der überregionalen Jugendzeltplätze gemäß den mit den Anbietern geschlossenen Vereinbarungen.



^ TOP



Q. Gibt es eine Rechtsschutzversicherung?

Im Versicherungsbereich wurde ein günstiger Spezial-Rechtsschutz für Jugendleiter/-innen geschaffen der durch die

 

Bernhard Assekuranzmakler GmbH, International
Mühlweg 2 b
82054 Sauerlach
Telefon: +49 (0) 81 04 / 89 16-0
 

vermittelt wird.



^ TOP




Fragen von Jugendleitern/-innen


Q. Wie läuft die Antragstellung durch eine/n Jugendleiter/-in ab?

Einen Einblick in den Ablauf findet man hier!



^ TOP



Q. Ich habe die E-Mail mit meinem Passwort nicht mehr. Und nun?

Man kann unter

http://www.juleica-thueringen.de/pages/antrag-und-infos/antragsverfahren.php

 

durch einen Klick auf


und die Eingabe der E-Mail-Adresse, jederzeit ein neues Passwort erhalten.



^ TOP



Q. Die Mail mit meinem Passwort ist nicht angekommen. Was nun?

Eventuell wurde die E-Mail mit den Zugangsdaten vom Spam-Filter aussortiert. Bitte werfen Sie daher zunächst einen Blick in den Spam-Ordner Ihres E-Mail-Programmes bzw. in den Spam-Ordner Ihres Web-Mail-Zugang.

 

Falls dort nichts zu finden ist, kann man unter

http://www.juleica-thueringen.de/pages/antrag-und-infos/antragsverfahren.php

ein neues Passwort anfordern.



^ TOP



Q. Ich habe mich bei der Registrierung bei meinem Namen vertippt, kann ich diesen ändern?

Den Namen kann man nachträglich nicht ändern!

 

Wenn man den Fehler bemerkt, bevor man den Antrag in Schritt 7/8 des Online-Antragsverfahrens tatsächlich gestellt hat, hat man unter "Details zum Antrag" die Möglichkeit, den Antrag zu löschen und anschließend unter "Benutzerkonto löschen" den kompletten Account zu löschen.

Dann kann man sich mit seiner E-Mail-Adresse neu registrieren und dabei auch den Namen richtig schreiben.

Falls der Antrag schon abgeschickt wurde, aber die Träger dem Antrag noch nicht zugestimmt haben, kann man diese bitten, den Antrag endgültig abzulehnen.

Dann hat man ab dem nächsten Tag die Möglichkeit, den Account zu löschen und sich neu zu registrieren.



^ TOP



Q. Was mache ich, wenn ich meine Jugendorganisation nicht in der Auswahlliste finde?

Wenn man seine Organisation nicht in der Liste findest, kann das mehrere Gründe haben:

Vielleicht ist die einzelne Ortsgruppe noch nicht im System erfasst sondern nur der Kreisverband?

- Dann bitte diesen wählen!

 

Hat die Organisation vielleicht einen anderen "offiziellen" Namen?

- Bitte beim Träger erfragen!

 

Einige kleinere Träger werden im System erst einmal nicht auftauchen. Dann hat man die Möglichkeit im Online-Antragsverfahren die Option "ich konnte meinen Träger nicht finden" anzuklicken und eine E-Mail-Adresse anzugeben, die informiert werden soll.

 

Dies kann z.B. ein/e Jugenddiakon/-in, der/die Jugendpfleger/-in oder ein anderer Verbandsfunktionär sein.



^ TOP



Q. Ich bin bei einem Kreisverband oder bei der Kreisjugendpflege tätig. Wo finde ich meinen Träger?

In diesem Fall darf man in der Liste keinen Ort auswählen.

Wenn man den Landkreis auswählt, findet man in der Auswahlliste alle kreisweiten Träger. Diese tauchen nicht mehr in der Liste auf, wenn man einen Ort ausgewählt hat.



^ TOP



Q. Ich habe aus Versehen den falschen Träger ausgewählt. Muss ich jetzt einen neuen Antrag stellen?

Wenn man einen falschen Träger ausgewählt hat, wird sich dieser Träger i.d.R. mit Ihnen in Verbindung setzten, weil er Sie nicht kennt.

Bitten Sie diesen Träger dann, den Antrag endgültig abzulehnen. Dann haben Sie die Möglichkeit einen neuen Antrag zu stellen und den richtigen Träger auszuwählen.
 



^ TOP



Q. Ich habe meinen Online-Antrag falsch ausgefüllt und abgeschickt. Jetzt kann ich den laufenden fehlerhaften Antrag weder bearbeiten noch löschen, um einen neuen mit den richtigen Daten zu erstellen. Was kann ich jetzt machen?

Wenn Sie den Antrag abgeschickt haben, können Sie gar nichts mehr machen. Dann ist der Träger am Zug, der ausgewählt wurde.

Das ist wie bei einem Brief: Wenn man ihn abgeschickt hat, kann man ihn nicht mehr ändern.

 

Am besten Sie nehmen Kontakt zu dem freien Träger auf, den Sie ausgewählt haben und bitten ihn, den Antrag abzulehnen, dann können Sie den Antrag wieder bearbeiten bzw. einen neuen stellen!



^ TOP



Q. Was muss ich beim Bild beachten?

Das hochgeladene Foto muss kein Passfoto sein, sollte aber ähnlich aussehen.

 

Foto muss:

- Das Gesicht der Antragstellerin/des Antragstellers zeigen;
- Hochkantformat im ungefähren Verhältnis von 220 x 250 Pixel vorliegen;
- mindestens 150 kb und darf max. 2 MB groß sein;
- im Format JPG vorliegen;


Foto darf nicht:
- im Querformat sein;
- ein Ganzkörper-Foto sein;
- mehrere Personen zeigen;
- nur einen Teil der gesamten Bildfläche einnehmen;
 

Um ein Foto auf die richtige Größe für das Antragsverfahren zu beschneiden, gibt es diverse kostenlose Anbieter.

z.B.

- bilder-editieren.de
- picnik.com



^ TOP



Q. Login funktioniert nicht!

Bitte prüfen Sie, ob in Ihren Browser Cookies zugelassen sind!

 

Das geht so:

Unter Firefox 3 muss unter "Extras -> Einstellungen -> Datenschutz" der Haken bei "Cookies von Drittanbietern akzeptieren" gesetzt sein.


Beim Internet Explorer ist die Einstellung unter "-> Extras -> Internetoptionen -> Datenschutz -> Erweitert -> Cookies von Drittanbietern" zu finden und muss auf "annehmen" eingestellt sein ODER man muss den Haken bei "Automatische Cookiebehandlung aufheben" entfernen.

 

Beim IE8 unter "Extras -> Datenschutz" die Einstellung auf die niedrigste Sicherheitsstufe stellen!



^ TOP




Fragen der Träger..


Q. Welche Gruppen sollte ein Jugendverband im System erfassen?

Die in Thüringen landesweit tätigen Jugendverbände sollten nach Möglichkeit ALLE Kreisverbände und Ortsgruppen im System erfassen.

Dies erleichtert es den Jugendleitern/-innen, den richtigen Träger auszuwählen und vermeidet, dass Jugendleiter/-innen ihren Träger nicht finden können. Die Antragsstellung und Bearbeitung wird dadurch für alle Beteiligten deutlich erleichtert.



^ TOP



Q. Welche Unterschiede gibt es zwischen Benutzern und Administratoren?

Administratoren können neue Träger und Benutzer anlegen sowie Anträge prüfen und freischalten. Benutzer können lediglich Anträge prüfen und freischalten.



^ TOP



Q. Ich habe einen Träger falsch angelegt. Wie kann ich diesen löschen?

Das Löschen der Träger muss durch die Servicestelle beim DBJR erfolgen.



^ TOP



Q. Unserer Verbandsstrukturen entsprechen (z.B. Kirchenkreise) nicht den politischen Strukturen der Landkreise – wie lege ich meine Untergliederungen an?

Das gesamte Juleica-Antragsverfahren orientiert sich an den Gemeindekennzahlen und den politischen Strukturen. Deshalb ist es notwendig, die verbandlichen Strukturen darin abzubilden.

 

Am Beispiel eines Kirchenkreises, der in zwei Landkreisen liegt, soll dies deutlich gemacht werden:

Der Admin des Landesverbandes legt den Kirchenkreis A als Freien Träger der 2. Ebene (mit der 5-stelligen GKZ) in allen Landkreisen an, in denen der Kirchenkreis A Gemeinden hat.

 

Beim Anlegen des ersten Kirchenkreises A kann gleichzeitig der Administrator/Benutzer angelegt werden, beim Anlegen der weiteren Kirchenkreise können diese dann als "verwaltende Benutzer/Administratoren" aus der Liste ausgewählt werden.

 

So kann z.B. der Kirchenkreisjugendwart dann in allen Landkreisen, die zu seinem Bereich gehören, Anträge prüfen und (wenn er Admin-Rechte hat) auch örtliche Untergliederungen (Jugendgruppen, Kirchengemeinden) anlegen.



^ TOP



Q. Welche örtlichen freien Träger sollte der öffentliche Träger erfassen?

Der öffentliche Träger vor Ort sollte all diejenigen kommunalen freien Träger erfassen, die regelmäßig Juleica-Anträge stellen und die über kontinuierlich mitarbeitende Personen verfügen, die regelmäßig E-Mails abrufen.

Kleinere freie Träger/Initiativen empfehlen wir zunächst nicht zu erfassen. Deren Jugendleiter/-innen können ihre Anträge mit der Funktion "Träger nicht gefunden" stellen.
 



^ TOP



Q. Woher weiß ich, welche örtlichen Träger einem Landesverband angehören?

Alle kirchlichen Jugendgruppen, die meisten Sportvereine, die Pfadfinder-innen-Verbände, Jugendfeuerwehren, Jugendrotkreuz-Gruppen, Naturfreunde-Jugenden usw. verfügen über landesweite Strukturen.


Im Zweifelsfall fragen Sie bitte bei den jeweiligen Gruppen nach, ob/zu welchem Landesverband/ welcher Dachorganisation sie gehören.



^ TOP



Q. Ein Juleica-Antrag wurde vorerst abgelehnt, jetzt möchte ich ihn freigeben. Ich kann den Antrag aber weder bearbeiten noch freigeben!

Wenn Sie einen Antrag (vorläufig) ablehnen, landet der Antrag wieder zur Bearbeitung bei dem Jugendleiter/-in.

Deshalb muss jetzt der Jugendleiter/-in den Antrag erneut absenden, damit er durch Sie bearbeitet werden kann.

Wird der  Antrag nicht vom Jugendleiter/-in bearbeitet,  haben Sie auch keine Möglichkeit den Antrag zu edieren oder abzuschließen!

Sie sollten deshalb Anträge nur dann vorläufig ablehnen, wenn ein Nachbesserungsbedarf durch den Jugendleiter/in besteht, nicht aber, wenn nur Rückfragen gestellt werden müssen. Klären Sie diese besser durch eine Mail oder einen kurzen Anruf.

 

Sollte ein Antrag auf diese Art "stecken geblieben sein" hilft nur der direkte Kontakt zum Jugendleiter!



^ TOP